Grundeinkommen: Menschenbild und das Vertrauen in die Zukunft

Die AG ‚Grundeinkommen Kassel‘ veranstaltet am Montag, den 18.November 2019 um 20.00 Uhr im Anthroposophischen Zentrum Kassel e.V., Wilhelmshöher Allee 261 in Kassel einen Vortragsabend zum Bedingungslosen Grundeinkommen.

Vortragende werden sein:

Anna-Sophie Brüning
Opern- und Konzertdirigentin und Initiatorin und Akteurin mehrerer preisgekrönten Bil-dungs- und Kulturprojekte im In- und Ausland.

und Enno Schmidt
Ist Künstler, Mitbegründer der Initiative Grundeinkommen Schweiz, Filmemacher, Vor-tragender.

Diese werden zwei Kurzvorträge über das Thema „Grundeinkommen, Menschenbild und das Wahrnehmen der Zukunft“ aus ihren Aspekten als Kunst- und Kulturschaffende hal-ten und im Anschluss wird es Raum für eine kleine Gesprächsrunde geben.

Bücher- und Infotisch mit entsprechender Literatur und Information rund um das Thema Grundeinkommen wird es natürlich auch geben.

Es gibt viele Gründe für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Zu nennen wären die multiplen Krisen der Gegenwart ebenso wie die bereits vorhandenen Erkenntnisse und Ideen zur Neugestaltung unserer Arbeits- und Lebenswelt. Eine Junge Generation blickt mit gänzlich anderen Wünschen und Impulsen auf Leben und Arbeit und sieht beides nicht mehr als getrennt voneinander. Hierarchieabbau in Unternehmen, das Zulassen von Innovation und menschlicher Begegnung, gemeinwohlorientierte Wirtschaftskreisläufe, das unbedingte Bedürfnis, den Planeten aufzuräumen, direkte Demokratie und vieles mehr zielen in die gleiche Richtung wie das bedingungslose Grundeinkommen. Hier soll  es um die innere Dimension dieser Entwicklungen gehen. Um die möglichen psychologi-schen, spirituellen und zwischenmenschlichen Auswirkungen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Bundesmitgliederversammlung von Mehr Demokratie in Kassel

Zur nächsten Bundesmitgliederversammlung, die am Samstag, den 16.November 2019 in Kassel stattfindet, lädt Mehr Demokratie alle Mitglieder und Interessierte ganz herzlich ein. Die Mitgliederversammlung beginnt um 11.30 Uhr und endet gegen 18.00 Uhr. Tagungsort ist das Tagungszentrum im Haus der Kirche, Wihelmshöher Allee 330    in Kassel.

Inhalte

Am Vortag der Bundesmitgliederversammlung wird unser Projekt Bürgerrat Demokratie seinen Höhepunkt erreicht haben: Die Übergabe der Ergebnisse des Bürgerrats im Rah-men einer Großveranstaltung in Berlin am Tag der Demokratie. Was ist in den vergangen-en Monaten passiert, wie geht es weiter? Seit den Bundestagswahlen sind nun mehr als zwei Jahre vergangen – Halbzeit! Die Große Koalition hat im August angekündigt, bis Ok-tober Bilanz zu ziehen. Wie steht es um die Umsetzung der versprochenen Expertenkom-mission zur direkten Demokratie?                                                                                                 Über diese und viele weitere Themen möchten wir gerne mit Ihnen ins Gespräch kommen. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme an der Mitgliederversammlung!

Anträge

Die zum ersten Antragsschluss (12.August 2019) eingereichten Anträge und Vorlagen sind bereits jetzt im Mitgliederbereich unserer Internetseite zu finden. Anträge, die sich auf Themen dieser veröffentlichten Tagesordnung beziehen, sind noch bis Donnerstag, den 24.Oktober 2019 möglich.

Die Tagesordnung finden Sie hier. Die Vorlage für einen Antrag hier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

09.November – 30jähriger Mauerfall – Ökumenischer Gedenktag mit Gottesdienst

Der 09.November ist ein geschichtsträchtige​s Datum: Vor 30 Jahren öffnete sich die in-nerdeutsche Grenze. Dies war ein Höhepunkt der friedlichen Revolution der damaligen DDR. Dass dieser Umschwung ohne Gewalt und Blutvergießen geschah, ist ein großes Geschenk gewesen. Daran will die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Kassel (ACK) am Samstag,den 09.November 2019 gedenken. Unter den Stichworten „erinnern – danken – bitten“ veranstalten die ACK und die Evangelische Allianz Kassel (EAK) zum 30jährigen Mauerfall-Jubiläum einen gemeinsamen Gedenk- und Aktionstag.

13.00 bis 16.00 Uhr in der Stadt
Von 13.00 bis 16.00 Uhr wird es in der Stadt (wahrscheinlich Königsplatz) einen Aktions-stand geben, an dem sich jeder über die Geschehnisse damals informieren kann. Evtl. wird es dort auch Zeitzeugenberichte geben.

16.00 Uhr Gebetsweg
Dieser Aktionsstand ist um 16.00 Uhr auch Ausgangspunkt für einen Gebetsweg durch die Stadt. Mit Kerzen „bewaffnet“, soll es durch die Stadt gehen – wie es die Menschen damals in der DDR auch taten. An vier Stationen wird dann für aktuelle Anliegen unserer Stadt und unserer Welt gebetet.

17.00 Uhr Gottesdienst
Zielpunkt ist die katholische Kirche Sankt Familia (Kölnische Str. 55). Dort wird um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert. Die Predigt hält Dekan Dr. Michael Glöckner.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Antisemitismus tötet! – Im Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht in Kassel vor 81 Jahren

Wie in den letzten Jahren erinnert die VVN-BdA und das Kasseler Friedensforum mit ei-ner Gedenkkundgebung und einem Mahngang am Donnerstag, den 07.November 2019 ab 16.30 Uhr an die antisemitischen Ausschreitungen vor 81 Jahren vor den Au-gen der Menschen dieser Stadt.

Treffpunkt ist die Gedenktafel für die ehemalige Synagoge, Untere Königstraße (gegenüber Hauptpost) in Kassel. Anschließend Mahngang auf den Spuren der Ausgrenzung, Verfol-gung und Deportation (mit historischen Erläuterungen).

In diesem Jahr hat das Gedenken durch den antisemitischen Überfall auf die Synagoge in Halle/Saale eine zusätzliche Bedeutung. Die Erinnerung an die historischen Ereignisse verpflichtet uns heute, gemeinsam aktiv gegen Neofaschismus, Rassismus und Ausgren-zung einzutreten.

Hinweis: Um 18.00 Uhr findet die offizielle Gedenkfeier der Stadt Kassel mit einer Erin-nerung an Lilli Jahn im Bürgersaal des Rathauses statt. Wir werden rechtzeitig am Rat-haus sein.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Wir hoffen, dass wir bald bei dir sind …

… ist der Titel einer Ausstellung, die das Sara Nussbaum Zentrum für Jüdisches Leben am Sonntag, den 03.November 2019 um 17.00 Uhr in der Ludwig-Mond-Str. 127 in Kassel eröffnet.

Und es ist gleichzeitig ein Satz aus dem Kinderbuch „In Meiner Tasche” von Dorrith Sim, geb. Oppenheim, aus Kassel. Sie war eins von 10.000 jüdischen Kindern, die im Rahmen einer beispiellosen Rettungsaktion vor 80 Jahren in England aufgenommen wurden. Die Ausstellung dokumentiert auf 20 Ausstellungstafeln die Rettung dieser Kinder. Für dieses Ausstellungsprojekt hatten sich Schüler von zehn Grundschulklassen aus Kassel, Hofgeis-mar und Trendelburg unter der Anleitung der Museumspädagogen intensiv mit den The-men Ausgrenzung, Verfolgung, Trennung und Flucht beschäftigt und zehn lustige Kinder-geschichten der Autorin Dorrith Sim illustriert.

Musikalische Umrahmung: Jugendchor „Cantamus“ des Staatstheaters Kassel, Leitung: Maria Radzikhovskiy
Kuratorinnen: Julia Drinnenberg, Gabriele Hafermaas (Stadtmuseum Hofgeismar).

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Eröffnung der Sonderausstellung: Ab in die 80er!

Am Freitag, den 01.November 2019 um 18.00 Uhr wird die Sonderausstellung „Ab in die 80er!“ im Stadtmuseum Kassel, Ständeplatz16 in Kassel eröffnet.

Zauberwürfel, Schwarzwaldklinik, Walkman, Schweißbänder, Discoroller, Vokuhila… so bunt, vielfältig und kurios waren die 1980er Jahre. Und es war ein bewegendes Jahrzehnt: Der Kalte Krieg, Umweltkatastrophen und Arbeitslosigkeit beschäftigten die Menschen. Viele Westdeutsche gingen gemeinsam für Arbeit, Naturschutz und Frieden auf die Straße, sie protestierten gegen Aufrüstung und Atomenergie. Zugleich fieberten sie bei Live-Über-tragungen wie den Wimbledon-Siegen von Boris Becker und Steffi Graf mit und ließen sich von Wetten dass…?, Dallas und E.T. unterhalten. Man tanzte zu Musik von Madonna, Modern Talking und Beastie Boys und tauchte ein in die digitalen Spielwelten von Pac-Man oder Donkey Kong. Zu den Modetrends gehörten Schulterpolster, Leggins und Neon-farben. Heute haben Musik, Mode und Filme aus den 80ern Kultstatus erreicht. Am Ende dieses Jahrzehnts stand ein Ereignis von weltpolitischer Bedeutung: Am 9.November 1989 fiel die Mauer zwischen Ost und West. Zum 30. Jahrestag präsentiert das Stadtmuseum Kassel die Ausstellung »Ab in die 80er!«.

Über 300 Objekte von mehr als 70 Leihgeberinnen und Leihgebern dokumentieren All-tagskultur, Politik und Zeitgeschehen der 1980er Jahre aus westdeutscher Sicht. Wichtige Stationen des Jahrzehnts führt die Ausstellung anschaulich vor Augen: So steht ein abge-sperrter Sandkasten für die Folgen des Super-GAUs von Tschernobyl, ein Trabi für die Grenzöffnung 1989 und den anschließenden Besuch der DDR-Bürgerinnen und -Bürger in Kassel.

Teilen Sie die packenden Zeitzeugen-Erinnerungen und hören Sie mit Tondokumenten in die 80er hinein. An Mitmachstationen können Sie selbst aktiv werden, Musiktitel erraten, eigene Forderungen zum Thema Umwelt gestalten oder den Look der Zeit wiederentdec-ken. Ob in Politik, Popkultur oder Gesellschaftsfragen: In den 1980er Jahren wurden ent-scheidende Weichen für die Gegenwart gestellt. Begleiten Sie uns auf eine spannende Rei-se in dieses prägende Jahrzehnt!

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam mit uns die 80er Jahre wieder zu entdecken!

Grußwort
Christian Geselle (Oberbürgermeister der Stadt Kassel)

Einführung in die Ausstellung
PD Dr. Kai Füldner (Leiter der Städtischen Museen Kassel)

Im Anschluss an die Ausstellungseröffnung laden die Freunde des Stadtmuseums Kassel e.V. zu einer kleinen Verköstigung ein.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen zur Ver-fügung steht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Casseler Herbst-Freyheit 2019

Vier Tage, von Donnerstag, dem 31.Oktober bis Sonntag, dem 03.November 2019, Traditionsveranstaltung in der Kasseler Innenstadt.

Als Auftakt der Casseler Herbst-Freyheit findet von Donnerstag bis Sonntag eine Innen-stadtkirmes auf dem Friedrichs- und Opernplatz statt und erwartet euch mit toller Kir-mesatmosphäre.

Zum verkaufsoffenen Sonntag am 03.November 2019 öffnen alle beteiligten Geschäfte von 13.00 bis 18.00 Uhr ihre Türen und laden zum Bummeln ein, außerdem gibt es an diesem Tag ein wirklich buntes und abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit vielfältigen Ak-tionen und Attratkionen.

Programm & nähere Infos unter: www.casseler-freyheit.de.

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen